EroCMS – die Software für Erotikdarsteller

Alles aus einer Hand - Software und Zahlungsabwickler.

In enger Zusammenarbeit mit der Software EroCMS haben Sie 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Sie haben eine Software, über die Sie alle Services anbieten können und einen Zahlungsdienstleister, der die komplette Abrechnung für Sie übernimmt.

Was genau ist EroCMS?

EroCMS ist eine Software, die auf die Bedürfnisse von

  • Webcamdarstellerinnen und Webcamdarstellern
  • Erotikdarstellerinnen und Erotikdarstellern
  • Fetischartikelverkäuferinnen und Fetischartikelverkäufern
  • Fetischdarstellerinnen und Fetischdarstellern
  • Erotikmodels
  • Pornoproduzentinnen und Pornoproduzenten
  • Erotikagenturen und Fotografen
  • Telefonerotikanbieterinnen und Telefonerotikanbietern

abgestimmt wurde.

Seit nun mehr fast 10 Jahren hat sich die Erotiksoftware EroCMS auf dem Markt etabliert und ist für alle Branchen im Bereich Adult, Erotik und Fetisch die erste Anlaufstelle.

Welche Funktionen bietet EroCMS?

EroCMS wird laufend erweitert. Jede Erweiterung der Software und der Zahlungsschnittstellen bekommen EroCMS-Nutzer automatisch installiert, ohne sich selbst darum kümmern zu müssen. Derzeitige Funktionen:

  • Design und Seitenaufbau [ Videotutorial folgt ]
    Im Rahmen Ihrer Kenntnisse können Sie auf einen einfachen Homepagebaukasten zurückgreifen, um Ihre Seiten zu erstellen, oder mit HTML-Kenntnissen die Seiten individueller anpassen.
    Beim Außendesign können Sie entweder einen professionellen Designer beauftragen, aus diversen Standardtemplates wählen oder einen eigenen Entwurf hochladen.
  • Blog [ Zum Videotutorial ]
    Der Blog ist ein wahrer Google-Liebling und sollte daher nie zu kurz kommen. Im Blog selbst können Sie über private Dinge berichten, über Updates auf Ihrer Seite oder einfach wonach Ihnen gerade die Lust steht.
    Außerdem ist es möglich Blogbeiträge vorzuplanen und so erst in der Zukunft veröffentlichen zu lassen.
  • Profil [ Zum Videotutorial ]
    Ihr Profil auf Ihrer Webseite ist das Aushängeschild. Ihre Sedcard wird Ihren Kunden zeigen, was er bei Ihnen erleben kann. Dazu zählen persönliche Angaben (wie Ihr Name, die Vorlieben und das Aussehen) sowie ein aussagekräftiger Profiltext.
    Dazu können Sie ein eigenes Profilbild wählen, welches in 3 Kriterien einstufbar ist: FSK16 (maximal oben ohne), FSK18 (es ist erlaubt alles zu zeigen) oder ein Livescreenshot aus Ihrer Webcam (dieses Bild wird nur angezeigt, wenn Sie Ihre Webcamübertragung aktiv haben).
    Ähnlich wie in bekannten sozialen Netzwerken gibt es außerdem die Möglichkeit einen Header zu setzen.
  • Webcammodul [ Zum Videotutorial ]
    Es wird keine zusätzliche Software benötigt. Sie können einfach und bequem über Ihren Browser Ihre Webcam übertragen, ohne zusätzliche Programme auf Ihren Computer laden zu müssen. Die einzige Voraussetzung für das Webcammodul ist der Flashplayer (wie bei vielen Portalen üblich) sowie eine Webcam, ein Computer / Laptop und ein Internetanschluss.
    Sie können die Preise im Webcammodul pro Minute individuell anpassen. Dazu kommen Optionen, ob Sie die Übertragung von Cam2Cam (das bedeutet, Sie sehen Ihren Kunden) zulassen möchten und wenn ja, ob diese Funktion zusätzlich vom Kunden bezahlt werden muss, und die Übertragung von Ihrem Mikrofonsignal aktiviert ist oder nicht.
  • Messengermodul [ Zum Videotutorial ]
    Über den Messenger können Sie sich mit Ihren Kunden per Textnachricht unterhalten. Dabei haben Sie die Möglichkeit Ihre Preise pro Messengernachricht (300 Zeichen) selbst zu bestimmen.
    Sie können neben Textunterhaltungen auch Bilder und Dateien versenden, ebenso haben Sie eine große Auswahl von Emojis, können Notizen über Ihre Kunden anlegen sowie viele weitere Marketingfunktionen nutzen, beispielsweise durch einen Tastendruck Ihrem Kunden einen Videoclip empfehlen. Diese Funktion ist intelligent, das bedeutet, das System weiß, welche Videos Ihr Kunde bereits gesehen hat und aus welcher Kategorie Ihr Kunde besonders oft kauft, so dass Sie immer den passenden Clip empfehlen können.
  • Videothek [ Zum Videotutorial ]
    Die Videothek bietet die Möglichkeit unendlich viele Filme und Clips zu veröffentlichen und dabei zu einem individuellen Preis zu verkaufen (es kann zwischen Preis pro Sekunde und Festpreis gewählt werden). Diese Videos lassen sich in selbst definierbare Kategorien einstufen, Sie können die Thumbnails (Vorschaubilder) Ihrer Videos selbst bestimmen und setzen, eine Videobeschreibung und einen Videotitel hinterlegen und können dabei noch in die SEO-spezifischen Einstellungen eingreifen.
    Ebenfalls möglich ist es das eingestellte Video erst in der Zukunft zu veröffentlichen. Bestimmen Sie außerdem, ob Sie das Video zum Download frei geben wollen (mit Aufpreis) oder nicht.
    Ihr Video wird automatisch in alle gängigen Formate, darunter zählt auch das MP4-Mobilformat, konvertiert.
    Passend dazu können Sie ein Flatrate-System Ihrer Videos auf Wunsch aktivieren, bei der Ihre Kunden jeweils zum Monatsfixpreis Ihre Videos ansehen können. (Kein Abo!)
  • Shop [ Videotutorial folgt ]
    Der Shop ist interessant für Sie, wenn Sie beispielsweise Versandartikel vertreiben möchten, Dateien zum Download anbieten wollen oder Artikel zu verkaufen, die weder eines Versandes noch eines Downloads benötigen.
    Dabei ist eine Gliederung in Shopkategorien möglich, Sie können individuelle Vorschaubilder setzen, Versandgebühren festlegen oder Marketingaktionen wie „ähnliche Artikel“ nutzen, ob noch stärker auf andere im Shop befindliche Artikel aufmerksam zu machen.
    Sie haben, wie bei der Videothek, die Möglichkeit selbst in die SEO-spezifischen Optionen einzugreifen.
  • 0900-Rufnummer [ Videotutorial folgt ]
    Mittels einer Mehrwertrufnummer für Deutschland und Österreich zum Standartendkundentarif von 1,99-2,99€/min können Ihre Kunden Sie auch zu Zeiten, die Sie selbst festlegen, telefonisch kontaktieren, ohne, dass sie Ihre private Rufnummer erhalten. Dabei werden die Gespräche sekundengenau abgerechnet und Sie entscheiden mit einem einfachen Mausklick, ob Sie gerade zu erreichen sind oder nicht.
    Das Telefontool, welches im EroCMS integriert ist, ist intelligent. So können Sie sehen, ob und wie oft sie diese Rufnummer bereits kontaktiert hat, Sie können Notizen für den Kunden hinterlegen, die automatisch angezeigt werden, wenn der Kunde Sie anruft und sogar Bonusaktionen hervorrufen („ab Minute 10 gibt es 10% auf Deine nächste Aufladung“) und so Ihre Kunden zu einem Telefonat begeistern.
  • Fotoalben [ Videotutorial folgt ]
    Besonders wenn Sie eine große Anzahl an Fotos und Galerien haben, sind die Fotoalben die beste Lösung. Dabei sind die Preise entweder pro Bild einstellbar oder für die gesamte Galerie. Außerdem können Sie entscheiden, ob einzelne Bilder verkauft werden dürfen oder nur das gesamte Album.
    Vorschaubilder können individuell von Ihnen nach Wunsch gesetzt werden.
    Sie haben, wie bei der Videothek, die Möglichkeit selbst in die SEO-spezifischen Optionen einzugreifen.
  • Gutscheine [ Videotutorial folgt ]
    Das Marketingtool für Gutscheine ist sehr interessant, wenn Sie Neukunden werben oder Altkunden für Ihre Treue belohnen möchten.
    Dabei können Sie Livecamgutscheine von 1-15 Minuten vergeben, Videogutscheine für Neu- und Bestandskunden, bei dem Sie das Video selbst wählen können sowie Coingutscheine mit individuellen Beträgen für neue Kunden und die, die schon länger auf Ihrer Webseite angemeldet sind.
    Es ist möglich festzulegen, wie oft der Gutscheincode eingelöst werden kann und ob er nur in beschränkter Anzahl vorhanden ist.
  • Newsletter [ Videotutorial folgt ]
    Wenn sich Ihre Kunden auf Ihrer Webseite registrieren, ist es notwendig, wie üblich, eine gültige Emailadresse zu hinterlegen, um den angelegten Benutzeraccount mittels eines Klicks auf einen Link in einer übermittelten Email freizuschalten. Bei der Anmeldung kann der Kunde selbst bestimmen, ob er von Ihnen einen Newsletter erhalten möchte oder nicht.
    Klickt er die Option „Ja“ an, haben Sie die Möglichkeit an alle Newsletterempfänger in regelmäßigen Abständen einen Newsletter zu senden, der beispielsweise über neue Aktionen informiert.
    Außerdem besteht die Möglichkeit auszuwählen, ob Sie den Newsletter an alle Kunden versenden möchten oder nur an Kunden, die eine längere Zeit nicht mehr online waren, um eben diese wieder zu aktiveren.
    Neben dem Newsletter besteht aber auch die Chance eine Massennachricht zu versenden. Der Kunde bekommt dann eine Email, dass Sie ihm im Messenger eine Nachricht hinterlassen haben und animiert ihn so zum Einloggen auf Ihrer Webseite.
  • Portallösung [ Videotutorial folgt ]
    Gerade, wenn Sie noch andere Darstellerinnen und Darsteller kennen, die auch Ihren Content online verkaufen möchten, können Sie auf die Ero-CMS-Portallösung zurückgreifen. Dabei legen Sie Gastamateure an oder geben die Anmeldung als Gastamateur für jeden frei und räumen diesen Gastamateuren spezielle Rechte ein. Beispielsweise können Sie auswählen, ob dieser Gastamateur Videos hochladen darf oder nur Webcam senden soll. Außerdem bestimmen Sie selbst, wie viel Provision Ihr Gastamateur für seine Tätigkeit erhalten soll.
    Die Abrechnung Ihrer Gastamateure wird von Pay4Coins übernommen, Sie müssen sich um nichts kümmern, die Provision für den Gastamateur wird automatisch von Ihrer eigenen Provision abgezogen.
  • Umfangreiche Statistiken [ Videotutorial folgt ]
    In eigens dafür vorgesehen und sehr umfangreichen Statistiken haben Sie die Möglichkeit täglich Ihre Umsätze zu prüfen. Sie können auch nach Monaten und Jahr filtern und sehen, wie viel in welcher Kategorie an welchem Tag für welches Tool ausgegeben wurde.
    Topkunden werden Ihnen ebenso angezeigt wie Topartikel oder Topvideos, auf die Sie entsprechend auch Ihre zukünftigen Updates planen und somit Ihren Umsatz steigern können.
    Außerdem kommen Vergleichsstatistiken nicht zu kurz.
  • Sonstige Marketingfunktionen [ Videotutorial folgt ]
    Es steht Ihnen eine Vielzahl von kostenlosen Marketingfunktionen zur Verfügung, die wir Ihnen nachfolgend ein wenig erläutern möchten:
  1. Video des Tages: Bei dieser Funktion können Sie ein Video Ihrer Wahl zu einem von Ihnen vordefinieren Rabatt anbieten und somit vor allem älteren Content wieder bekannt machen.
  2. Videosofortkauf: Auch für Gäste auf Ihrer Webseite, also Besucher, die nicht registriert sind, gibt es die Möglichkeit Videos zu kaufen und direkt zu bezahlen. Der Videopreis für Gäste ist minimal höher als für registrierte Kunden, um eine Anmeldung auf Ihrer Webseite attraktiv zu machen. Sollte sich der Gast dennoch für einen Kauf entscheiden, wird er im Hintergrund dennoch als Kunde angelegt und per Email über die Zugangsdaten informiert.
  3. Zuletzt verkaufte Videos: Dieses Tool kann nach Wunsch auf einer Position der Webseite platziert werden, so dass jeder Kunde sehen kann, welches Video zuletzt gekauft wurde, um ihn ein wenig neugierig zu machen.
  4. Videokommentarbonus: Um Ihre Kunden zum kommentieren der gekauften Videos zu animieren, was wiederum anderen Besuchern zeigt, dass dieses Video sehr beliebt ist, können Sie Bonuscoins vergeben. Die Coins werden automatisch nach dem Bestätigen des Kommentars durch Ihre Hand gutgeschrieben.
  5. Top 50 Videos: Diese aktuelle und tatsächliche Liste ist eine Auflistung aller derzeit am beliebtesten Videos in Ihrer Videothek. Topvideos werden um einiges häufiger heruntergeladen, wenn Ihre Kunden sehen, dass auch anderen Kunden dieses Video besonders gut gefallen hat.
  6. Eventkalender: Planen Sie Events oder bestimmte Termine, zu die Sie Ihre Kunden gerne einladen möchten? Dann können Sie sie über den Eventkalender auf dem Laufenden halten.
  7. Popup auf Startseite: Bei diesem Fenster, welches nach einer ganz bestimmten Zeit automatisch aufploppt, können Sie aktuelle Events oder Neuerungen auf Ihrer Webseite anpreisen und so direkt allen Webseitenbesuchern zugänglich machen.
  8. Anmeldepopup: In einem vordefinieren Rhythmus erscheint bei bestimmten Aktionen des Webseitenbesuchers auf der Webseite ein Anmeldepopup, bei dem durch einen von Ihnen bestimmten Text eine Anmeldung auf Ihrer Seite schmackhaft gemacht werden soll.
  9. Bannerrotation: Auf der Startseite können Sie Ihren Kunden eine Bannerrotation Ihrer Videos präsentieren. Hier sieht man das Vorschaubild Ihrer Videos zusammen mit einem kurzen Ausschnitt der Videobeschreibung. Dies bringt Dynamik auf die Seite.
  10. Bonuscoins individuell vergeben: Bereits vordefiniert sind über die Jahre gesammelte Erfahrungen bereits bei Bonuscoins. So bekommen Ihre Kunden bei bestimmten Auflademethoden ab 100€ Einzahlung einen Bonus von 4% und so weiter. Diese Voreinstellungen können Sie aber auch je nach Bedarf für jede einzelne Zahlart und jede einzelne Zahlstufe ändern und sogar zentrale Bonuscoins mit einem Klick vergeben.
  11. Automail für neue Videos: Wenn Kunden bei Ihrer Anmeldung bestätigen, dass sie darüber informiert werden möchten, wenn ein neues Video veröffentlicht wird, bekommen diese Kunden automatisch eine Email und werden somit auf diesen neuen Clip aufmerksam gemacht.
  12. Geburtstagsnachricht: Da Ihre Kunden bei ihrer Anmeldung auf Ihrer Webseite Ihr Geburtsdatum eingeben müssen (und dabei ist es irrelevant ob dieses Datum korrekt ist oder nicht), bekommt Ihr Kunde an seinem Geburtstag eine Email mit Glückwünschen. Außerdem können Sie entscheiden, ob Sie Ihrem Geburtstagskunden Bonuscoins schenken möchten um ihn so zu motivieren Ihre Webseite zu besuchen. Diese Einstellung muss nur einmal vorgenommen werden und bleibt so lange gespeichert, bis Sie Änderungen daran vornehmen.
  13. Begrüssungscoins- und Nachricht: Meldet sich ein Gast neu auf Ihrer Seite an, können Sie eine Automail einstellen, die Ihr neuer Kunde direkt im Messenger sehen kann. Dazu können Sie, wenn gewollt, direkt ein Begrüssungsgeschenk in Form von Coins anhängen. Diese Einstellung wird ebenfalls gespeichert, bis Sie Änderungen daran vornehmen.
  14. Twitterautoposting: Etwas komplizierter aber dennoch sehr nützlich ist das automatische Posten auf Twitter. Wenn Sie bereits einen Account bei Twitter haben, können Sie von Ihrer EroCMS-Seite aus automatisch ältere Videos in einem von Ihnen definierten Zeitrahmen promoten lassen. Und das vollautomatisch.
  15. Social-Media-Sharing: Unter jedem Beitrag, den Sie auf Ihrer Webseite veröffentlichen, zum Beispiel unter den Videos, haben Ihre Webseitenbesucher die Möglichkeit mit einem Klick auf allen bekannten Medien die soeben besuchte Seite zu teilen.

Welche Kosten / Gebühren fallen an? Wie hoch ist die Auszahlung?

EroCMS können Sie mit einem Baukastenprinzip individuell anpassen. Sie wählen also selbst aus, was Sie für den Betrieb Ihrer eigenen Webseite benötigen.

Sie können selbst entscheiden, ob und welche Funktionen Sie nutzen möchten. Dazu zählt der Messenger / Webcam, die Videothek, alle Fotoalben und der Shop. Je nachdem welche Funktion Sie auswählen, verändert sich Ihre Provision. Bitte klicken Sie dafür auf unser unverbindliches Bestellformular und entnehmen Sie dort die Kosten bzw. die Provision durch ein paar Mausklicks.

Nach der Begleichung der Einrichtungsgebühr ist der Betrieb Ihrer Webseite kostenlos. Sie bezahlen keine Grundgebühren, keine Hostinggebühren, keine Trafficgebühren und auch sonst keine Gebühren für die Nutzung der Pay4Coins-Zahlungsschnittstellen. Lediglich ein umsatzabhängiges Disagio wird monatlich von Ihrem Umsatz abgezogen, so dass eine Provision entsteht.

Wie ist der Support aufgestellt?

Der Support ist kostenlos und schnell für Sie zu erreichen. Dabei haben Sie die Möglichkeit eine Whats-App-Nachricht oder Skype-Nachricht zu schreiben, den Support anzurufen oder eine Email zu hinterlassen. Dabei sind alle Fragen abgedeckt, das bedeutet Sie können sich sowohl für alle Fragen zur EroCMS-Software als auch zum Pay4Coins-Zahlungsanbieter an einen Ansprechpartner wenden, der gerne hilfsbereit zur Seite steht.

Wie kann ich meine Seite promoten?

Wenn Sie Partner bei Pay4Coins sind und EroCMS als Software nutzen, haben Sie die Möglichkeit am Partnerprogramm „adklick“ teilzunehmen.

„Adklick“ ist eine Versammlung von Webmastern, die immer nach interessanten und neuen Projekten suchen, um diese in ihr Portfolio aufzunehmen und Ihnen gegen eine Umsatzbeteiligung Besucher und somit auch Kunden zu schicken.

Weitere Werbemaßnahmen für Ihre Webseite sind in Planung und werden dann zeitnah hier auf dem Blog bekannt gegeben.

Wie bekomme ich eine eigene Seite mit EroCMS und Pay4Coins?

Ihre eigene EroCMS-Webseite zu bestellen und zugleich auch noch jemanden haben, der sich um die Abrechnung kümmert, ist über unser sicheres und einfaches Online-Bestellformular möglich. Ihre Bestellung ist kinderleicht und in wenigen Minuten erledigt. Ein Videotutorial, welches offene Fragen beantwortet, finden Sie hier.

Sobald Sie über das informative Baukastenprinzip Ihre benötigten Module ausgewählt haben, sehen Sie auch sofort, was Sie verdienen werden. Kommen Sie also in wenigen Klicks direkt zu Ihrer eigenen Webseite und starten Sie durch.

 

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema oder Verbesserungsvorschläge haben, schreiben Sie gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular, denn: Ihre Meinung ist uns wichtig!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*