Woran kann es liegen, dass ich nicht mit meiner Kreditkarte buchen kann?

Vier einfache und schnell zu lösende Gründe können Ursache für die Ablehnung sein.

Wenn Sie sich dafür entscheiden bei einer der Partnerseiten von Pay4Coins Guthaben per Kreditkarte zu buchen, kann es unter Umständen passieren, das Ihre Zahlung abgewiesen wird. Das kann verschiedene Ursachen haben, die wir Ihnen nachfolgend gerne etwas näher erläutern möchten.

Sie verfügen nicht über das 3D-Secure bzw. das Verified-Verfahren.

Wir akzeptieren ausnahmslos Buchungen per Kreditkarte, die folgende Sicherheitsmerkmale erfüllen:

  • Bei Mastercard ist hier das 3D-Secure-Verfahren üblich.
  • Bei Visa nennt man dieses Verfahren Visa Verified.

Hierbei werden Sie, nachdem Sie Ihre Kreditkartendaten eingegeben haben, dazu aufgefordert Ihre Kreditkarte nach einem der beiden Verfahren verifizieren zu lassen. Das passiert je nach Bank ganz unterschiedlich. Entweder haben Sie bereits ein Passwort hinterlegt, welches die Zahlung tatsächlich bestätigt oder Sie bekommen eine SMS auf Ihr Handy.

Das Verfahren ist mittlerweile in 95% aller Onlinegeschäfte üblich und dient zunächst einmal zu Ihrem Schutz. Geht Ihre Kreditkarte abhanden, kann mit dieser zusätzlichen Sicherheitsfunktion keiner ohne weiteres Onlineeinkäufe mit Ihrer Karte tätigen.

Haben Sie dieses Verfahren für Ihre Kreditkarte noch nicht beantragt? Üblicherweise werden Sie bei Ihrer ersten Zahlung mit Ihrer Kreditkarte seitens Mastercard bzw. Visa dazu aufgefordert Ihren 3D-Secure bzw. Verified anzulegen. Sollte es nicht passieren, fragen Sie bitte bei Ihrer Bank nach. Dann können Sie bequem, sicher, schnell und einfach auf den Partnerseiten von Pay4Coins bezahlen.

Der Ausstellungsort Ihrer Kreditkarte stimmt nicht mit dem Aufenthaltsland überein.

Angenommen Sie sind auf Reisen und loggen sich von Thailand aus auf eine Partnerseite von Pay4Coins ein, wohnen aber in Deutschland und dort wurde auch Ihre Karte ausgestellt. Die Banken gehen dann zu Ihrer Sicherheit immer vom schlimmsten Fall aus, nämlich das Ihre Kreditkarte gestohlen wurde und dann wird eine Zahlung abgelehnt.

Ein Tipp: Buchen Sie entweder vor Ihrem Auslandsaufenthalt genügend Guthaben oder loggen Sie sich während Ihres Aufenthalts mit einem Proxy (VPN) auf die Webseite ein, die als IP das Land vorgibt, bei dem die Karte ausgestellt wurde. Das garantiert in den meisten Fällen eine erfolgreiche Buchung. Die anderen Sicherheitsmerkmale (siehe Punkt 1) sind davon nicht betroffen.

Die eingegebenen Kreditkartendaten stimmen nicht mit der auf der Karte angegebenen überein.

Besonders, wenn es mal flott gehen muss, kann schnell ein Tippfehler bei diesen vielen Zahlen passieren. Deshalb achten Sie darauf, dass

  • Ihr Name, den Sie in das Onlineformular eingeben, mit dem auf der Kreditkarte zweifelsfrei und ohne Tippfehler übereinstimmt.
  • das Ablaufdatum sich in Monat und Jahr mit dem im Onlineformular eingegeben Datum gleicht.
  • die Kreditkartennummer, auch wenn die Zahl sehr lang und unübersichtlich ist, korrekt eingegeben und bestenfalls noch einmal Korrektur gelesen wurde.
  • Sie die Kennziffer noch einmal überprüfen, bevor Sie die Zahlung bestätigen.
  • die Angaben zum 3D-Secure-Verfahren korrekt sind.

Last but not least: Ihre Kreditkarte weist kein Deckungsvolumen mehr auf.

Sollten die oberen Gründe nicht zutreffen, dann könnte es eventuell an fehlender Deckung liegen, dass Sie Ihr gesamtes Volumen für den aktuellen Buchungszeitraum bereits aufgebraucht haben.

 

Wie Sie sehen sind die Ablehnungsgründe sehr einfach, meist schnell zu lösen und schon können Sie die Angebote auf unseren Partnerseiten wie gewohnt nutzen. Sollte keiner der oben genannten Begründungen zutreffen, dann kann Ihnen Ihre Bank, bei der Sie Ihre Kreditkarte bestellt haben, auf Nachfrage hin sicher weiterhelfen.

Sollten Sie Fragen an uns haben, scheuen Sie sich nicht uns über das Kontaktformular anzuschreiben, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*